Newsletter Willi Lentza! Zachęcamy do zapisów! Einzelheiten
Die Termine für die Besichtigung der Villa haben sich geändert! Hier finden Sie den Terminplan für Juli und August. Besichtigung
Frida. Kolekcjonerka z Westendu. Zapowiedź wydarzenia
Fryderyk Chopin w Willi Lentza. Dzieła Wszystkie. Saleem Abboud Ashkar Zapowiedź koncertu
Finisaż. Szczecin w malarstwie przełomu XIX i XX wieku. Ze zbiorów kolekcjonerów szczecińskich. Zapowiedź wydarzenia
Fryderyk Chopin w Willi Lentza. Dzieła Wszystkie. Recital Szymona Nehringa. Zapowiedź koncertu
Ikony Kultury. Krzysztof Komeda. Koncert Macieja Tubisa. Zapowiedź koncertu

Kunstkammer in der Willa Lentza

17.05 – 9.07.2024

Ab Freitag (dem 17. Mai 2024) ist im Garten der Willa Lentza eine weitere Kunstinstallation zu bewundern. Gegenstand des Projekts ist ein vom Künstlerduo Paweł Kleszczewski und Katarzyna Zimnoch (Konik Studio) aus leichten Holzelementen gebautes Objekt, das die Form eines würfelförmigen "Kunstschranks" mit einer Seitenlänge von etwa 3x4x3 Metern angenommen hat.

Der zentrale Teil des Kabinetts, (das die Rolle einer Mini-Galerie übernimmt), erinnert an die im 17. Jahrhundert beliebten Wunderkammer, Schränke mit vielen Schubladen, Vitrinen und Fächern, die unter anderem mit Zeichnungen, Skulpturen, Figuren, Mini-Installationen, Glasmalereien gefüllt waren.
Die Kunstkammer hat zwei verschiedene „Gesichter“:

1. Von der Seite des Eingangs zum Garten, 'von vorne', wird der Betrachter einen 'seltsamen' vergrößerten 'Kleiderschrank' sehen, der mit verschiedenen Objekten zeitgenössischer Kunst gefüllt ist, die vom Duo Zimnoch / Kleszczewski kreiert wurden.

2 Von der Seite des Schranks aus kann der Betrachter ein "Kabinett" betreten, in dem er eine Kunstausstellung näher betrachten kann.

Die gesamte Installation knüpft mit ihren symbolbeladenen, mit fluoreszierenden Farben bemalten Verzierungen an die Kunst der Holzschnitzerei. Mit Halogenlampen, die im Gartenraum aufgestellt werden, wird die Installation durch einen von oben herabfallenden Lichtstrahl beleuchtet, der in einen großartigen Dialog mit dem historischen Körper der Villa tritt.

Die Motivation für die Einrichtung der KUNSTKAMMER in der Willa Lentza war die Kunstkammer von Philipp II., Herzog von Pommern (1573-1618), der in Stettin lebte und Mäzenatentum mit Sammelleidenschaft verband.

In der Hoffnung, dass Sie an den von der Willa Lentza angebotenen wunderbaren Veranstaltungen teilnehmen möchten, laden wir Sie herzlich zum Kunstsalon der Stadt und in seinen Garten ein.

ANGABEN ZU DEN KÜNSTLERN

Katarzyna Zimnoch und Paweł Kleszczewski sind Absolventen der Fakultät für Bildende Künste an der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Thorn. Sie schaffen originelle Animationsfilme, die auf Mythologie, Folklore und Legenden basieren. Ihre Werke wurden auf über hundert internationalen Filmfestivals gezeigt. Die Künstler lebten in Estland, Irland, Deutschland und Schweden.

Das von ihnen gegründete KONIK STUDIO ist seit 2013 tätig. Sie leben und arbeiten derzeit in Stettin. Ihre Werke sind in Museumssammlungen und in vielen Privatsammlungen zu finden.
Partnerzy
Kunstkamera w Willi Lentza