Newsletter Willi Lentza! Zachęcamy do zapisów! Einzelheiten
Die Termine für die Besichtigung der Villa haben sich geändert! Hier finden Sie den Terminplan für Juli und August. Besichtigung
Frida. Kolekcjonerka z Westendu. Zapowiedź wydarzenia
Fryderyk Chopin w Willi Lentza. Dzieła Wszystkie. Saleem Abboud Ashkar Zapowiedź koncertu
Finisaż. Szczecin w malarstwie przełomu XIX i XX wieku. Ze zbiorów kolekcjonerów szczecińskich. Zapowiedź wydarzenia
Fryderyk Chopin w Willi Lentza. Dzieła Wszystkie. Recital Szymona Nehringa. Zapowiedź koncertu
Ikony Kultury. Krzysztof Komeda. Koncert Macieja Tubisa. Zapowiedź koncertu

Finissage. Stettin in der Malerei um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Aus den Sammlungen der Stettiner Kunstsammler.

  • 27-07-2024, Samstag, 11:00 Uhr -


Die Willa Lentza und der Verband „Klub Kolekcjonerów, Miłośników Malarstwa i Sztuki Dawnej w Szczecinie“ [Club der Sammler, Freunde der Malerei und der alten Kunst in Szczecin] laden Sie herzlich zur Finissage der in der Villa Lentz präsentierten Ausstellung „Stettin in der Malerei um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Aus den Sammlungen der Stettiner Kunstsammler” ein.
Sie können die Werke deutscher Maler bewundern, die um die Wende vom 19. zum 20. Jh. entstanden sind und Stettin und seine Symbiose mit der Oder und mit dem Hafen zeigen. Es werden Werke der Künstler präsentiert, deren Biografien mit der Region verbunden sind, somit wird den Einwohnerinnen und Einwohnern sowie Gästen der grenzüberschreitenden Region das lokale Kulturerbe nähergebracht.

Ausgestellt werden unter anderem solche Gemälde wie „Der Hafen von Stettin" von Fritz Modrow, „Blick auf Stepenitz vom Stettiner Haff" von Eduard Krause-Wichmann, „Im Hafen von Stettin" von Julius Paulsen, „Sommer am Haff" von Otto Lang-Wollin und einige Werke von Hans Hartig.

Gemälde, die in der Ausstellung präsentiert werden, stammen aus Privatbesitz der polnischen Kunstsammler, die mit dem Verband „Klub Kolekcjonerów, Miłośników Malarstwa i Sztuki Dawnej w Szczecinie“ [Club der Sammler, Freunde der Malerei und der alten Kunst in Szczecin] verbunden sind.

Der Eintritt ist frei.

Das Projekt „Stettin in der Malerei um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Aus den Sammlungen der Stettiner Kunstsammler“ als ein grenzüberschreitendes Kulturangebot wird aus Mitteln des Kooperationsprogramms Interreg VI A Mecklenburg-Vorpommern/ Brandenburg/ Polen 2021-2027 kofinanziert.

Im Rahmen des Projektes war geplant, ein deutsch-polnisches grenzüberschreitendes Kulturangebot mit vielen gemeinsamen Aktivitäten zu entwickeln, um die kulturtouristischen Angebote attraktiver zu gestalten und den Zugang zur Kultur in der Grenzregion sowohl für die Einwohner als auch für die Touristen in Pommern zu verbessern. Eine der Projektaktivitäten ist die Ausstellung „Stettin in der Malerei um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Aus den Sammlungen der Stettiner Kunstsammler”.
Patronat medialny
Partnerzy
Projekt „Szczecin w malarstwie przełomu XIX i XX wieku. Ze zbiorów kolekcjonerów szczecińskich” jako transgraniczna oferta kulturalna współfinansowany ze środków programu Współpracy Interreg VI A Meklemburgia-Pomorze Przednie / Brandenburgia / Polska 2021-2027.