Newsletter Willi Lentza! Zachęcamy do zapisów! Einzelheiten
Die Termine für die Besichtigung der Villa haben sich geändert! Hier finden Sie den Terminplan für Juli und August. Besichtigung
Frida. Kolekcjonerka z Westendu. Zapowiedź wydarzenia
Fryderyk Chopin w Willi Lentza. Dzieła Wszystkie. Saleem Abboud Ashkar Zapowiedź koncertu
Finisaż. Szczecin w malarstwie przełomu XIX i XX wieku. Ze zbiorów kolekcjonerów szczecińskich. Zapowiedź wydarzenia
Fryderyk Chopin w Willi Lentza. Dzieła Wszystkie. Recital Szymona Nehringa. Zapowiedź koncertu
Ikony Kultury. Krzysztof Komeda. Koncert Macieja Tubisa. Zapowiedź koncertu
Veranstaltungen
Ikony kultury

Krzysztof Komeda. Das Konzert von Maciej Tubis



Am Samstag (31.08.2024 r., 19:00 Uhr) tritt in der Willa Lentza der herausragende Jazzpianist Maciej Tubis auf.
Der Absolvent der klassischen Klavierklasse der Kiejstut-und-Grażyna-Bacewicz-Musikakademie Łódź wird in Stettin Werke vom Album KOMEDA: REFLECTIONS präsentieren.

„Als suchender Musiker, der sich nicht vor ungewöhnlichen Arrangement-Lösungen scheut, entwickelte er seinen einzigartigen Stil durch eigene Kompositionen als Leader der Band „TUBIS TRIO...“. Mit dieser Formation hat er vier Alben veröffentlicht, die vom Publikum und der Musikkritik sehr gut aufgenommen wurden“. Beim Konzert in Stettin wird der Instrumentalist die Musik von seinem ersten Album vorstellen, das er Krzysztof Komeda, dem herausragenden Autor von weltbekannten Jazzstandards und Filmmusik, gewidmet hat.

Auf dem Programm des am Montag stattfindenden Konzerts stehen das legendäre „Rosemary's Lullaby“ sowie weitere bekannte Motive wie: „Nim wstanie dzień”, „Le Départ”, „Moja ballada”, „Po katastrofie” und die swingenden Motive vom Roman Polanskis Schwarz-Weiß-Kurzfilm „Zwei Männer und ein Schrank“.

Das Album KOMEDA: REFLECTIONS wurde sehr hoch bewertet, in den Bewertungen ist u.a. Folgendes zu finden: „...dies ist ein reifer, origineller und gleichzeitig intimer und ehrlicher Blick auf das Werk eines unvergesslichen Künstlers, der, obwohl er seine Karriere viel zu früh beendet hat, derartige Musik hinterließ, die uns noch Jahre später mit neuen und interessanten Interpretationen zu überraschen vermag...“.

Wir möchten Sie zu einer Begegnung mit der Musik des viel zu früh verstorbenen Jazzers und mit seinen Stücken einladen, die Sie nicht nur mit neuen, interessanten Interpretationen, sondern auch mit den mutigen Improvisationen von Maciej Tubis überraschen werden.
Partnerzy